Virgentaler Hütten – Virgental das Wandertal – Osttirol | Hüttenbuch – Stempelbuch

30 31 Stempel Stempel WÜRFELEHÜTTE 1.380 m Privathütte Mariacher Ludwig Tel. +43 (0)664 5328139 wuerfelehuette@gmail.com Würfelehütte auf Facebook Das Wanderziel für Jung und Alt Eine gemütlich rustikale Stube sowie sonnige Terrassen laden zumVerweilen ein und bieten einen herrlichen Blick auf die Virger Bergwelt mit ihren vielen Dreitausendern. Unser Augenmerk liegt bei den kleinen Gästen, für die wir ein kleines Spiel- und Spaßparadies errichtet haben. Das Küchenteam kocht mit viel Liebe und verwöhnt mit frisch zubereiteten Köstlichkeiten, hausgemachten Mehlspeisen, Eisvariationen etc. Gesund und reichhaltig brunchen lässt es sich natürlich auch auf der Würfelehütte. Serviert wird auf Vorbestellung von 09.00 bis 11.00 Uhr unter anderem eine köstliches „Würfele-Frühstück“. Geöffnet: Sommer: Mai bis Mitte Oktober von Mittwoch bis Sonntag Winter: ab 25.12. bis Mitte März Anstieg: ab Parkplatz Virgen/Tratte, ca. 45 Gehminuten. Im Sommer mit Auto über eigenen Fahrweg (Rodelbahn). Zufahrt nachts beleuchtet. Taxidienst Besonderheiten: Rodelverleih, Taxidienst, Spielplatz, Brunch auf Vorbestellung (nur im Sommer) ZUNIGALM 1.846 m Almbewirtschafter: Familie Rainer Waier 2, 9971 Matrei Tel. +43 (0)4875 62 40 Hütte +43 (0)664 9059063 zunigalm@gmx.at www.virgental.at/zunigalm Faszinierende Blicke ins Tauern- und Virgental Hoch über dem Talkessel von Matrei thront die Zunig Alm. Von der Sonnenterrasse aus genießt man einen atemberaubenden Panoramablick ins Reich des Nationalparks Hohe Tauern: ins Tauern- undVirgental, auf dieGlockner-, Granatspitz-, Venediger- und Schobergruppe sowie auf dasMalhamkees. Dazu lässt man sich von HüttenwirtinMoidl mit landwirtschaftlichen Produkten vom eigenen Hof verwöhnen und genießt die weitum bekannten Süßspeisen – allen voran das legendäre Schwarzbeeromelett. Geöffnet: 10. Juni bis Mitte Oktober Anstieg: Über die Matreier Ortsteile Bichl oder Ganz zur St. Nikolauskirche und zum Parkplatz Guggenberg. Von dort 2 bis 2 ½ h über breitenWanderweg zur Zunig Alm, auch für Kinder und Senioren leicht erreichbar. Touren: Großer Zunig 2771 m, Kleiner Zunig 2443 m, Zunigsee 2112 m, Malereck mit Blick auf die Dolomiten, Beginn des Lasörling Höhenweges Nächste Hütten: Arnitzalm (nicht bewirtschaftet) über Bärensteinweg 1 h, über Zunigsee undGanitzle 1 ½h, Zupalseehütte 7 – 8 Std Spezialitäten aus der Küche: Apfelstrudel, Heidelbeeromlett, Bratwürstl mit Kraut, Brettljause, Kaiserschmarren sowie Produkte aus eigener Landwirtschaft. © Fam. Rainer

RkJQdWJsaXNoZXIy Mjc1MzM=