Unterkunft finden

Gipfel im Virgental

Lebe Deine Träume

Nur noch ein paar Schritte, dann hast Du es geschafft. Das Gipfelkreuz ist zum Greifen nah. Die Welt liegt Dir zu Füßen. Die Glückshormone feiern in Deinem Körper eine rauschende Party. Du bist oben, Du bist stolz auf Dich. Und wie jeder Gipfelstürmer wirst Du auf dem Erinnerungsfoto mit leuchtenden Augen in die Kamera strahlen.

Das Gefühl des Gipfelglücks ist ein einzigartiges Phänomen. Es lässt nicht nur den Alltag komplett vergessen, sondern auch Blasen an den Füßen und schweres Gepäck auf dem Rücken. Denn Berggipfel gehören zu den letzten Abenteuern unserer Zeit und wen es einmal gepackt hat, den lässt es selten wieder los.

Kontakte

Bergführerbüro Matrei in Osttirol
Name:
Bergführerverein - Hohe Tauern Süd
Straße:
Rauterplatz
PLZ/Ort:
A-9971 Matrei in Osttirol
Telefon:
+43 (0)664 234 00 38
Email:
Virgenalpin - Berg & Schiführer - Mariacher Alois
Name:
Berg & Schiführer - Mariacher Alois
Straße:
St. Antonius-Weg 8
PLZ/Ort:
A-9972 Virgen
Telefon:
+43 (0)4874 5312
Telefon:
+43 (0)664 130 63 94
Email:
Bergführerbüro Prägraten am Großvenediger
Name:
Venediger Bergführerbüro - Hoch Tirol
Straße:
St. Andrä 35a
PLZ/Ort:
A-9974 Prägraten am Großvenediger
Telefon:
+43 (0)699 1069 6544
Email:
Berg- und Skiführer - Kals am Großglockner - Osttirol
Name:
Berg- und Skiführer - Kals am Großglockner - Osttirol
Straße:
Ködnitz 18
PLZ/Ort:
A-9981 Kals am Großglockner
Email:

60 Dreitausender – unvergleichliche Abenteuer

Im und um das Virgental kannst Du auf über 60 Dreitausendergipfeln das Glücksgefühl selbst (wieder) erleben. Denn unsere Berge in Osttirol gehören zwar nicht zu den allerhöchsten, aber definitiv zu den allerschönsten. Verschiedenste Schwierigkeitsgrade und unzählige Tourenmöglichkeiten durch beinahe unwirkliche Fels- und Gletscherwelten bieten Dir hier grundsoliden Alpinismus und traumhafte Fernsichten bis zu fast 250 Kilometern.

Dank umfangreichen Karten- und Beschreibungsmaterialien kannst Du alleine, mit Deinen Freunden oder Deiner Familie die Gipfel des Virgentals erobern – wandernd und / oder kletternd. Wenn Du noch keine hochalpinen Erfahrungen hast, durch schwieriges Gelände mit zum Beispiel Gletscherspalten gehen oder spannende Infos über die Bergwelt erfahren möchtest, empfehlen wir Dir, in Begleitung unserer geprüften Bergführer loszuziehen.

Je nach Gipfel und Wetterlage, sind Besteigungen nicht nur im Sommer, sondern auch im Winter möglich.

n/a
Aufi auf`n Berg
n/a
Aufi auf`n Berg
n/a
Aufi auf`n Berg
n/a
Aufi auf`n Berg
n/a
Aufi auf`n Berg
n/a
Aufi auf`n Berg
n/a
Aufi auf`n Berg
n/a
Aufi auf`n Berg
n/a
Aufi auf`n Berg
n/a
Aufi auf`n Berg
n/a
Aufi auf`n Berg

Bergtour auf die Wiesbauerspitze (2.767m)

Bergtour auf die Wiesbauerspitze

Das Gipfelkreuz ist zum Greifen nah

"Die Wiesbauerspitze, auch Mullwitzkogel genannt, ist ein 2767 m hoher Berg, der sich in Osttirol befindet. Bekanntheit erlangte dieser Berg im Jahr 2007, als der vor Ort ansässige Wursthersteller Wiesbauer eine Namensänderung des Bergs in Wiesbauerspitze erwirkte. Wiesbauer trat schon Jahre zuvor als örtlicher Sponsor der Österreich-Rundfahrt und dem Tiroler Tourismusverband auf und bewog so den Gemeinderat zur Umbenennung. Aufgrund des Medienrummels erlangte der Berg große Aufmerksamkeit und wird seitdem scherzhaft auch Wurstberg oder Wurstspitze genannt.

Darüber hinaus wird seit der Eröffnung des Wanderweges 2009 eine Bergtour auf die Spitze angeboten. In rund 4,5 Stunden führt der Wanderweg Besucher auf den Gipfel und bietet auf dem Weg neben der gewohnt wunderschönen alpinen Aussicht auch für erfahrenere Bergsteiger einige Herausforderungen. Es wird empfohlen, die Bergtour mit einem Bergführer durchzuführen, der den Aufstieg fachkundig begleitet. Auf der Wiesbauerspitze angekommen, erwarten Dich ein atemberaubender Ausblick und ein Gefühl von Stolz, den Berg erklommen zu haben. "
 

Mulwitzkogel-Wiesbauerspitze-Bergtour-Praegraten-Osttirol__2__02.JPG

Wer weiß, wie viele sich schon unter das Kreuz gestellt haben
Unweit des Parkplatzes in Ströden erhebt sich auf einem kleinen Felsen die Kopie des Kreuzes, das auf der Wiesbauerspitze prangt. Wenige Schritte und sie ist — sozusagen — erreicht.

Kontakt
Name:
Tourismusbüro

Straße:
St. Andrä 35a

PLZ/Ort:
A-9974 Prägraten a.G.

Telefon:
+43 50 212 530

Email:

In Kürze

Adresse Umbaltal, oberhalb der Umballfälle, 9974 Prägraten a.G.
Anreise Bus Bus 951, Haltestelle Ströden
Anreise Auto B108 Felbertauern, Abzweigung Matrei in Richtung Ströden
Zeit 4,5 Stunden ab Parkplatz Ströden
Anforderung Bergausrüstung, sehr gute Kondition
Bergführer zu empfehlen
Ausgangspunkt Parkplatz Ströden
Parkgebühren Gebührenpflichtig
Höhenunterschied 210m Parkplatz–oberer Umballfälle

Zu den beliebtesten Gipfeln im und rund um das Virgental gehören:

  • Großglockner (3.798m)
  • Großvenediger (3.657m)
  • Rainerhorn (3.560m)
  • Schwarze Wand (3.511m)
  • Hohes Aderl (3.504m)
  • Dreiherrnspitze (3.499m)
  • Rötspitze (3.495m)
  • Hoher Zaun (3.457m)
  • Simonyspitze (3.440m)
  • Großer Geiger (3.360m)
  • Kristallwand (3.329m)
  • Weißspitze (3.300m)
  • Säulkopf (3.209m)
  • Hohes Kreuz (3.165m)
  • Kreuzspitze (3.164m)
  • Lasörling (3.098m)
  • Sajatkopf (3.098m)
  • Rosenspitze (3.060m)
  • Tulpspitze (3.054m)
  • Rote Säule (2.879m)
  • Wiesbauerspitze (2.767m)

Das Extra für Gipfelsammler

Eine besonders großartige Tour ist übrigens die „Venedigerkrone“. Hierbei eroberst Du fünf Dreitausender an einem Tag (Großvenediger, Hohes Aderl, Rainerhorn, Schwarze Wand und Hoher Zaun). Wegen der hohen Gletscherspaltengefahr ist diese Traumtour allerdings nur in Begleitung einheimischer Bergführer zu empfehlen! Diese haben natürlich auch noch weitere ein- und mehrtägige Hochtouren mit vielen Gipfelerlebnissen für Dich im Programm.

Das Virgental ist das perfekte Basislager, um Deine Gipfelträume zu leben. Das perfekte Bett, vom Hotel bis zur Berghütte, findest Du hier bei der unverbindlichen Unterkunftssuche.

Weitere Infos / Links

Eine sehr ausführliche Bergwetter-Vorhersage wird von der ZAMG-Innsbruck erstellt und als  Alpenverein-Wetterdienst vom Österreichischen Alpenverein OEAV sowie vom Deutschen Alpenverein DAV verbreitet.

Der Wetterdienst des Alpenvereins, erstellt in Zusammenarbeit mit der Zentralanstalt für Meteorologie - AV-Wetter Österreichischer Alpenverein

Youtube.com -  Aufstieg übers Maurertal zur Simonyspitze
Youtube.com -  Die „Venedigerkrone“ von www.hotel-outside.com

Der Berg ruft! Rein in die Bergschuhe, rauf auf den Gipfel.

Großvenediger (3.657 m)

Anstieg zum Großvenediger vom Defreggerhaus (2.964 m), auf dem Normalweg über das Rainerkees (Seilgebrauch, große Spaltengefahr, nur mit Bergführer!), 3 Stunden, 712 Höhenmeter Aufstieg.

Beste Jahreszeit: Juli, August
Wissenwertes: Bergportrait

Kartenmaterial: 
Alpenvereinskarte 36 Venedigergruppe, 1:25.000
BEV-Karte ÖK 152 Matrei, 1:50.000
Kompass WK 38 Venedigergruppe-Oberpinzgau, 1:50:000
Freytag & Berndt WK 123 Matrei-Defereggen, 1:50.000