Unterkunft finden

Hochalpine Achttälertour

Von Tal zu Tal

Im Herzen des Nationalpark Tirol

Die hochalpine Achttälertour führt durch die großartige, Bergwelt der paradiesisch anmutenden Venedigergruppe in Osttirol. Diese abwechslungsreiche Tour ist ideal für geübte, trittsichere und schwindelfreie Bergwanderer und Bergwanderinnen.

Unterwegs in hochalpinem Gelände

Der Ausgangspunkt in Virgen/Obermauern-Budam (Parkmöglichkeit) befindet sich im malerischen Virgental. Über wunderschöne Übergänge gelangt man vom Virgental ins Nill-, Timmel-, Dorfer-, Maurer-, Umbal-, Daber- und Großbachtal, bevor sich in Ströden der Kreis schließt.

Reizvolle Stützpunkte sind die Bonn-Matreier Hütte hinter der man zu Beginn schon den Nationalpark Hohe Tauern betritt, die Johannishütte 2.121 m im Schatten des Großvenediger s, die Essener-Rostocker Hütte 2.208 m im Angesicht der eindrucksvollen Eisriesen des Alpenhauptkamms, die romantische Clarahütt 2.038 mim wilden Umbaltal und die Neue Reichenberger Hütte 2.586 m am zauberhaften Bodensee. Wer genügend Zeit hat, kann die Tour mit einer Übernachtung auf der reizenden Pebellalm 1.520 m am Fuß der Umballfälle in Ruhe ausklingen lassen. Denn von dort aus sind es nur noch 30 Minuten zurück zum Parkplatz in Ströden.

Weiter wandern: Für alle, die noch weiter wandern möchten, bietet sich der anschließende Lasörlinghöhenweg an.

Hochalpine Achttälertour

Broschüre - DAV